Über Uns

ini_logo

Die Initiative HBF OF tritt seit Herbst 2017 mit dem Ziel an, ein Nutzungskonzept für den HBF OF als eine gemeinwohlorientierte Immobilie zu entwickeln und die Bedürfnisse für öffentlichen Raum in Offenbach herauszuarbeiten.

hbfof_rulez

Der seit Jahrzehnten stattfindende Niedergang des Offenbacher Hauptbahnhofs soll endlich ein Ende haben. Wir werden das prägende Gebäude am Ende der zentralen Kaiserstraße wieder zu einem lebendigen und attraktiven Gebäude machen. Und das ganz im Sinne einer gemeinwohlorientierten Immobilie. Viele Beispiele in Deutschland zeigen auf, wie gemeinsam genutzte Immobilien, abseits von reinen monetären Investoreninteressen behutsam entwickelt, einem Stadtteil neues Leben einhauchen.

HBF_OF_2020

Der Startschuss zur Gründung einer Initiative, die ein neues, tragfähiges  Nutzungskonzept für dieses Kulturdenkmal erarbeiten will, lag in aktuellen politischen Entwicklungen. Die Deutsche Bahn will das Empfangsgebäude verkaufen und die Stadt Offenbach will es – vorerst – nicht kaufen.

Ideen zur Umnutzung des Hauptbahnhofs gibt es genug. Von breiter gesellschaftlicher Unterstützung getragen wollen wir aufzeigen, dass es auch anders geht, als wieder einmal lediglich einen heilsbringenden Investor zu präsentieren, der alle Probleme – scheinbar – mit Geld löst und dieses dann auch im Anschluss verdienen will.

Wir wollen einen anderen Weg gehen. Das Damoklesschwert „Finanzierung“ schwebt natürlich über allem, aber diverse Beispiele zeigen, dass Millionenprojekte – getragen von Bürgerinitiativen – mit großer Überzeugungsarbeit und Unterstützung von Stiftungen und gemeinwohlorientierten Unternehmen auf solider finanzieller Basis stehen und so einer nachhaltigen Entwicklung zugeführt werden können. Wir wollen diesen Weg ebenfalls beschreiten und brauchen hierfür viele Mitstreiter.

HBF_OF_Kai_Schmidt_Ini

Geschichte:

Zu Beginn haben sich Marina Kampka (Künstlerin), Paola Wechs (Stadtforscherin & Architektin), Georg Klein (Waggonmacher) und Kai Schmidt (Kultur & PR-Manager)  auf dem Bended Realities-Festival 2017 unter dem Titel „Konkretopia“ gefunden und entdeckten ihre gemeinsame große Leidenschaft für den Offenbacher Hauptbahnhof und den Erhalt öffentlicher Gebäude für die Gemeinschaft. Das erste öffentliche Auftreten fand bereits kurze Zeit später auf dem offtopia-Festival der Akademie für interdisziplinäre Prozesse (afip) mit einem Vortrag zur Geschichte des Offenbacher Hauptbahnhofs, zur derzeitigen politischen Situation und zur gesellschaftlichen Bedeutung von tradierten öffentlichen Orten statt. Das Interesse war groß und beflügelnd und zeigte uns, wir sind mit unserem Engagement für das Thema auf dem richtigen Weg.

Nach einer Auftaktveranstaltung im Oktober 2017 haben Engagierte in Arbeitsgruppen Das Projekt vorangetrieben, einen Förderverein gegründet, zahlreiche Veranstaltungen gemacht und weiter Offenbacher nach ihren Ideen befragt. Den genauen Verlauf finden Interessierte auf unserem Blog, called Blog.

Advertisements