Danke!

Die Luminale hat uns sehr viel Freude bereitet.

Wir danken allen Besuchern und Besucherinnen, die uns mit ihrem Interesse, ihren Ideen und ihren Geschichten begeistert haben.

Wir danken für die freundliche und unkomplizierte Zusammenarbeit:

. DB Station & Service / Bahnhofsmanagement Frankfurt

Wir danken für die technische Hilfe:

. Satis & Fy
. Sound & Light – Pro Offenbach

Wir danken für die gute Nachbarschaft:

. Hotel Garni / Herr Tepmann
. Mekan Kebaphaus
. Polski Punkt

Wir danken für Leihgaben und Unterstützung:

. EVO / Energienetze Offenbach
. Waggon am Kulturgleis
. Stadtmission
. Familie Kehr
. Digital Retro Park
. Falk Heinzelmann
. Copy Dali

Und wir danken den beteiligten Künstlern:

. CreativHaus
. Xenorama
. Electric Moon Vision
. Franz Betz
. M2C Institut

Advertisements

Luminale 2018 – Der Hauptbahnhof in einem anderen Licht

Die seit Herbst letzten Jahres aktive Initiative HBF OF zählt mittlerweile über 30 regelmäßig Mitwirkende und über 100 Interessierte und Ideengeber. Mit der Teilnahme an der Luminale wollen wir eine positive Zukunft des zeitgeschichtlich bedeutenden Ortes vorwegnehmen. Der Hauptbahnhof Offenbach soll nach Jahren des Niedergangs wieder strahlen. Wir wollen einen von Bürgern selbstverwalteten Ort aus dem Hauptbahnhof machen, deswegen setzen wir auch zur Luminale auf Bürgerbeteiligung. Mit zeitgemäßen Formen von Beteiligung experimentieren am Eröffnungssonntag auch die Künstler des Projektes The People’s Smart Sculpture. PS2 arbeitet in Kooperation  mit der Hochschule Bremen und dem M2C Institut in Bremen an der kulturellen Evolution der europäischen Stadt der Zukunft, gefördert von der EU im Rahmen von Creative Europe – Culture Sub-programme 2014 – 2020.

„Wie kann und sollte der Offenbacher Bahnhof in Zukunft aussehen?“ steht als zentrale Frage im Raum.

WATCHOUT!

///////////////////////////////////

L U M I N A L E – P R O G R A M M > H B F  O F

So. 18.03.2018 > 19.00 Uhr Vernissage

The People´s Smart Sculpture PS2/ Bremen, Berlin, Krakau (Polen)

The People´s Smart Sculpture PS2 ist eine Kunstaktion zur urbanen Entwicklung, Mit digitalen Künsten werden Möglichkeiten des partizipative Re-Designs gezeigt und die Kommunikation über den Wandel des Hauptbahnhofs aufgegriffen. Es entsteht ein Raum in Beta, eine vorläufige Version, inszeniert von den PS2-Medienkünstlern Lorenz Posthast / Xenorama (Bremen/ Berlin), Elwira Wojtunik und Popesz Lang / Elektro Moon Vision (Krakau) sowie Stephan Siegert / Impact-Lab Bremen und Martin Koplin / M2C Institut (Bremen).

XENORAMA > Haupteingang > Aussenfassade:

ELECTRO MOON > Empfangshalle

M2C Institut > > Empfangshalle

///////////////////////////////////

ACHTUNG: PS2 wird ausschliesslich am Sonntag vor Ort sein. Alle folgenden Programmpunkte werden bis Fr. 23. März zu sehen sein.

///////////////////////////////////

So. 18.03. – 23.03.2018

CreativHaus Offenbach e.V. – Interaktives Figurenkabinett

Historische Visionen und heutige Kultur-Phänomene werden mit digitalen und lichttechnischen Machbarkeiten korrelliert. So entstehen neue Wahrnehmungen.

Kleider machen Leute initiiert den spielerischen Umgang mit Form und Funktion von Kleidern und Accessoires, Kostümen des Triadischen Balletts und Fantasie-Figuren.

Menschengestalten begegnen sich interaktiv wie in einer kulturhistorischen Zeit-Reise im Jetzt und werden so in einer innovativen Anmutung wahrgenommen.

///////////////////////////////////

Franz Betz – Lichtbildhauer, Hannover

Der renommierte Lichtbildhauer Franz Betz wird eine Lichtdusche installieren, die -wen wunderts- zum Lichtduschen einlädt. Es dürfen -im Einzelfall 😉 – Selfies gemacht werden.
In den Worten des Künstlers:

LICHTDUSCHE: Licht ist Wasser ist Licht. Kopfdusche, Hände auch. Schädel verschmilzt mit Sonne. Led-Sonnenstrahlen. Macht das schnelle helle Licht-Selfie unter der Dusche. Sensorenversagen, seht agile Horizonte. Singing in the light. #maximumlux

///////////////////////////////////

Streulichter> Initiative HBF OF

Lichter zum Anstecken, zum Mitnehmen. In die Welt hinaustragen zu einem großen Leuchten. Der Offenbacher Hauptbahnhof soll in neuem Glanz erstrahlen. Streuen Sie Licht in die Stadt!

///////////////////////////////////

Paradiesgarten > Initiative HBF OF

Im zwar charmanten aber sehr verwahrlosten Biergarten rechts neben dem Haupteingang des Hauptbahnhofs wird an vergangene -und vielleicht zukünftige- Zeiten erinnert. Passanten werden durch Licht- und Soundinstallationen beim Betrachten des Gartens ins Grübeln und Träumen versetzt. Es wird dazu angeregt, sich gemeinsam vorzustellen, wie es in Zukunft wieder sein kann.

///////////////////////////////////

Leuchtende Führungen – Initiative HBF OF

Um der Auseinandersetzung mit dem „Wandel“ des Offenbacher Hauptbahnhofs mehr Tiefe zu geben, laden jeden Abend verschiedene Mitglieder der Initiative zu kleinen Erkundungstouren im und um den Bahnhof ein. Sie vermitteln den Teilnehmenden ihr Wissen um das Gebäude und dessen Geschichte, ihre persönlichen Erinnerungen und Ideen für mögliche Zukunftsvisionen.

Die Touren beginnen jeden Abend um 20 Uhr, der Treffpunkt ist die Bahnhofshalle

///////////////////////////////////

Schriftzug im Durchgang – Initiative HBF OF

Einfach mal anders durch den Gang wandeln.
Im Durchgang leuchten Züge.

///////////////////////////////////

Aufruf & Neue Termine AGs

Durch unsere Initiative wird der Hauptbahnhof Offenbach erstmalig Austragungsort bei der Luminale sein. Darauf sind wir stolz und werden diese Gelegenheit nutzen, mit vielen Menschen in Kontakt zu treten, Erinnerungen zu sammeln und gemeinsam in die Zukunft zu schauen. So werden wir einen ersten wichtigen Schritt begehen, den Un-Ort behutsam zu einem Wohlfühlort zu entwickeln.

Genaueres erfahrt Ihr zunächst hier.

Hierzu braucht es viele Unterstützer. Welche Gruppen sich als nächstes treffen, erfahrt Ihr weiter unten.

LUMINALE 18.3. -24.03. // HELFERTEAM
Wer kann und will rund um die Luminale aktiv werden? Es gibt schon einige feste Arbeitsgruppen, daneben suchen wir Menschen, die den Aufbau ab dem 17.3. unterstützen, die während der Luminale vor Ort sein können, die sich an der Licht-Verteil-Aktion „Streulichter“ beteiligen, die bei unserer kleinen „Finissage“ mit anpacken, wieder mit abbauen, fotografisch dokumentieren… Bitte meldet euch -idealerweise- bis zum 18.2. per Mail. (initiativehbfof@ok.de)

LUMINALE-Touren-TEAM
Wer möchte 1-2-3 mal in der Luminale Woche das „Luminale-Touren-Team“ bereichern? Die Idee ist, Menschen in einer Gruppe von ca. 3 Tourguides max. 1 Stunde um den Bahnhof herumzuführen und über das ins Gespräch zu kommen, was uns selbst an dem Gebäude fasziniert, erinnert, in die Zukunft denken lässt… Passend zur Luminale statten wir uns mit Taschenlampen aus. Interessierte melden sich bitte hier: mail@marinakampka.com.

TERMINE

AG Grundsätze nächstes Treffen: 19.2., 19 Uhr
besprochen, diskutiert und bearbeitet werden die Vorschläge für Leitlinien/Grundsätze vom großen Treffen am 15.1.
Treffpunkt: privat (Friedrichsring)
Gäste bitten wir um Anmeldung: mail@marinakampka.com (ggf. suchen wir dann noch einen größeren Raum)
Email-Feedback zur Vorstellung am 15.1. auch möglich an o.g. Adresse.

AG Aktionen nächstes Treffen: 20.2., 19 Uhr
Treffpunkt: Freiwilligenzentrum, Domstraße 81
Zu diesem Treffen werden die Unter-Arbeitsgruppen zur Luminale von ihren ersten Ansätzen berichten.

AG Koordination nächstes Treffen: 22.2., 19 Uhr
Hier wird der „Februar-Newsletter“ verfasst. Wir bitten darum, uns Ideen, Inhalte und Termine für den Newsletter zu schicken (initiativehbfof@ok.de). Wer mit am Newsletter feilen will, meldet sich per Mail, der Ort für das Treffen wird dann noch bekannt gegeben.

Vereinsgründung

HBFOF_Vereinsgruendung

Am 15. Januar wurden im Anschluß an das erste Plenum die Vorbereitungen zur Gründung eines Vereins getroffen. Dieser soll primär dazu dienen, eine rechtssichere Form für unser ganzes Vorhaben zu bieten. Ausdrücklich gesagt soll sein: Wer aktiv bei uns mitarbeiten will, muss nicht Vereinsmitglied werden. Jederzeit können neue Interessent*innen zu uns stossen.

Mit Updates auf diesem vorübergehenden Blog haben wir uns ein wenig zurückgehalten, da dieser web-Auftritt in Kürze umziehen wird.

Fakt ist, die Ini ist sehr rege und aktiv und insgesamt neun Aktionsgruppen arbeiten an Aktionen in und um den Haptbahnhof, beschäftigen sich mit den Grundsätzen, die unsere weitere Arbeit betreffen, mit Kontakten und Finanzen, Erinnerungsarbeit und all den organisatorischen Dingen, die gerade anstehen.

Wir arbeiten unter Hochdruck, denn -das darf an dieser Stelle gesagt sein- der HBF OF wird erstmalig in seiner Geschichte Austragungsort der Luminale sein. Mit vielfältigen Aktionen und eingeladenen Künstlern aus dem In- und Ausland wird sich die Initiative in einem reaktivierten HBF in großem Stile repräsentieren.

Arbeitsgruppen gegründet

Am 06.11.2017 sind bei einem ersten Treffen nach der Auftaktveranstaltung mit 40 Teilnehmer*innen Arbeitsgruppen zu den anstehenden kurz-/lang-und mittelfristigen Aufgaben gegründet worden. Die Gruppen arbeiten autonom und haben individuelle Termine und Orte zum Treffen vereinbart.

In der Vorbereitung hat das Koordinationsteam unter Nutzung der Auswertung der Ergebnisse von der Auftaktveranstaltung im Kunstverein im KOMM am 07.10.2017 einen „Aktionsplan“ erarbeitet. Hier die grafische Darstellung:

Aktionsplan_hbfof_11_17Folgende Arbeitsgruppen sind ab sofort aktiv und haben diese Termine:

. AG Koordination / nächstes Treffen: 27.11. im Schwarzraum, Ludwigstraße 195

. AG Koordinationstool / 1. Treffen: 15.11.17

. AG Vereinsgründung / 1. Treffen nach dem 21.11.17

. AG Grundsätze / 1. Termin: 27.11.17

. AG Öffentlichkeitsarbeit und Außendarstellung / 1. Termin noch offen

. AG Raumnutzung / 1. Termin noch offen

. AG Kontakte und Finanzen / 1. Termin noch offen, eher im Dezember

. AG Aktionen (im und um den Bahnhof) / 1. Termin: 20.11. wieder im Haus der Stadtgeschichte

. AG Erinnerungen / 1. Termin: 08.01.18

Das nächste große Treffen/Plenum zur Auswertung und Präsentation der Ergebnisse aus den AGs findet am 15.01.18 um 19 Uhr statt, der Ort folgt noch.

Wer Interesse hat bei einer dieser Arbeitsgruppen spontan einzusteigen, möge doch eine Email an initiativehbfof@ok.de senden und die Anfrage wird an die dementsprechende Mailinglist weitergeleitet.

 

Wie geht es weiter

Die Auftaktveranstaltung am vergangenen Samstag im Kunstverein im KOMM war ein voller Erfolg. Wir haben über 80 Besucher gezählt, die sich angeregt an den Thementischen mit vielfältigen Ideen beteiligt haben. Wir danken allen, die an der Gestaltung des Bahnhofs mitwirken wollen, allen Ideengebern und zukünftigen Mitstreitern. Der Anfang hat uns sehr viel Freude und Inspiration bereitet.

Wie geht es weiter?

Die nächsten Treffen:

. 22.10.17 um 16 Uhr im Hafengarten: gemütliches Kennenlernen und Verabreden der nächsten Themen

. 06.11.17 um 19 Uhr im Haus der Stadtgeschichte: Auswerten der Ergebnisse der Arbeitsgruppen im KOMM und Festlegen der ersten Ziele

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen müssen von uns alsbald ausgewertet werden. Auch hierfür wird es ein Treffen geben, dessen Termin wir in Kürze bekannt geben werden.